Vorwort

Schlagzeilen zu Lateinamerika tauchen nur gelegentlich in den hiesigen Mainstream-Medien auf. Auslöser sind dann meist Drogengeschichten, Gewaltverbrechen, Sportereignisse oder Naturkatastrophen wie etwa Erdbeben und Hurrikans. Dabei gehört Lateinamerika fest zu unserem Alltag: Kaum eine_r von uns würde gerne auf den Kaffee am Morgen verzichten und auch Bananen, Mangosaft und Shrimps sind für uns Selbstverständlichkeiten geworden. Lateinamerikanische Produkte sind immer verfügbar – die gesellschaftlichen Realitäten jedoch, die uns ermöglichen, diese Produkte in Hülle und Fülle zu konsumieren, bleiben meist im Dunkeln. Die politische und soziale Situation in Lateinamerika ist längst kein Thema mehr. Zeiten, in denen spektakuläre Revolutionen und brutale Militärdiktaturen den Subkontinent auch hierzulande zum Gegenstand heftiger politischer Auseinandersetzungen machten, gehören lange der Vergangenheit an. Che Guevara begegnen wir heute als Werbe-Ikone für günstige Kleinwagen oder nette Studi-Parties. Dabei spielen sich in Lateinamerika gesellschaftliche Prozesse ab, die unsere Aufmerksamkeit verdienen und uns mehr betreffen, als wir auf den ersten Blick vielleicht annehmen. Eine rasante Modernisierung trifft auf junge Gesellschaften und alte Traditionen. Zugleich haben gewaltige soziale Verwerfungen und wirtschaftliche Entwicklungen zum weiteren Auseinanderklaffen der Armut-Reichtums-Schere geführt und neue soziale Bewegungen und Akteur_innen entstehen lassen.

Fokuscafe_startGenau an dieser Problematik setzt das Fokuscafé Lateinamerika an: Lateinamerika ist in den Schulen ein Nischenthema und in der öffentlichen Wahrnehmung eine Randerscheinung. Da es immer schwieriger geworden ist, mit herkömmlichen Mitteln insbesondere junge Menschen für die Themen der Lateinamerika-Solidarität zu erreichen, braucht es hierfür neue Zugänge. Mit der Idee, ein Bildungsprogramm zu entwerfen, mit dem es Spaß macht, die sozialen, ökonomischen und historischen Beziehungen zwischen Lateinamerika und Europa zu erkunden und es möglich wird, einen nachhaltigen Lernprozess im Sinne des Globalen Lernens zu aktivieren, richtete das Informationsbüro Nicaragua in einer Ecke des Archivs ein Methoden-Laboratorium ein. In einem Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde das Fokuscafé Lateinamerika ausgewählt und prämiert und wenig später mit einer finanziellen Förderung durch die bpb und die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW ausgestattet.

Der Entwicklungsprozess dauerte mehr als ein Jahr. Entstanden ist ein interaktives und partizipatives Bildungsprogramm für die (entwicklungs-)politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das Fokuscafé Lateinamerika stellt Fragen und macht sich mit den Teilnehmenden auf die Suche nach möglichen Antworten. Diese setzen sich mit verschiedenen Dimensionen der Beziehungen zwischen Lateinamerika und Europa auseinander und erkunden konkrete Beispiele, bei denen sie selbst im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Die möglichen Themen und Methoden sind vielfältig: So können die Teilnehmenden sich beispielsweise in einem Rollenspiel in die Situation von honduranischen Migrant_innen auf ihrem Weg in die USA versetzen; ein Zeitstrahl-Spiel lässt sie den Verlauf der Ereignisse in Lateinamerika und Europa von Eroberung und Kolonialzeit nachvollziehen; oder sie versuchen, in einem Planspiel, ein mittelamerikanisches Land vor den Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu bewahren. Insgesamt umfasst das Fokuscafé Lateinamerika mehr als 15 verschiedene Themenbausteine, vielfältige Methoden und weit über 20 Stunden Programm.

Auf diese Weise eröffnet das Fokuscafé Lateinamerika die Möglichkeit, insbesondere jungen Menschen spielerisch den Kontinent mit seiner Geschichte, Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichen Situation näher zu bringen (auch und gerade wenn sie bisher noch keinen oder nur wenig Kontakt zu Lateinamerika-Themen hatten). Wir hoffen, dass euch dieses Programm gefällt, ihr die Materialien intensiv einsetzen werdet und neue Anregungen für die Gestaltung von Lateinamerika-Workshops gewinnen könnt.

Zusätzliche Informationen