Mittlerweile ist das Werkheft Was sind schon zwei Grad mehr?! (inklusive Material-DVD) in einer stark überarbeiteten Neuauflage im Rahmen der Werkheftbox Fokuscafé Lateinamerika neu herausgegeben worden - weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sich hier.

Bildungslabor_Basislogo_Web_2C_mini

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Bildungslabor Lateinamerika – Klimawandel und Umweltkonflikte ist eine Lern- und Methodenwerkstatt für Multiplikator_innen und Jugendbildungs-arbeiter_innen. Diese hat 2011 auf Basis aktivierender partizipativer Methoden des globalen Lernens Workshopkonzepte zum Thema «Klimawandel und Umweltkonflikte» für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit entwickelt und erprobt. Anschließend wurden diese in einem Werkheft mit dem Titel Was sind schon zwei Grad mehr?! inklusive Material-DVD veröffentlicht.

Bildungslabor_Foto_Cover_-_kleinAufgeteilt in sieben Bausteine gibt das Werkheft auf insgesamt 52 Seiten detaillierte Beschreibungen einer Vielzahl partizipativer und interaktiver Übungen. Die Material-DVD enthält alle notwendigen Präsentationen, Kopiervorlagen für Handouts und sonstige inhaltliche Materialien, die zur Durchführung der Übungen benötigt werden. So können Lehrer_innen und in der Bildungsarbeit Engagierte diese Übungen und Workshops leicht selbst durchführen und für ihre Zwecke weiterentwickeln.

Bei der Entwicklung der Workshops standen für uns an erster Stelle, die Lehrinhalte den Teilnehmer_innen auf motivierende Weise und unabhängig von ihrem Vorwissen zu vermitteln. Dafür verwendeten wir spielerische Methoden wie Quizshows, Aufstellungs-, Rollen- und Planspiele. Durch diese wird den Teilnehmer_innen ein Perspektivwechsel ermöglicht, sie erfahren komplexe Problemlagen durch Interaktion untereinander und haben Spaß beim Lernen und Verstehen. Nicht zuletzt fördern sie den Austausch und das Nachdenken über die Probleme und mögliche Lösungen.

Mit den insgesamt sieben Themenbausteinen werden verschiedene Aspekte von Klimawandel und Umweltkonflikten in Lateinamerika mit ihren globalen Wechselwirkungen zum Gegenstand der Auseinandersetzung gemacht. Anhand von Themen, wie etwa monokulturellem Soja-Anbau, den Folgen deBildungslabor_DSC04241s Klimawandels für Nicaragua, den Auswirkungen von sogenanntem «Biosprit» oder den Konflikten um ein Staudamm-Großprojekt vermitteln die Übungen, was die abstrakten Prozesse der globalen Erwärmung und der Umweltzerstörung konkret für Menschen und Gesellschaften in Lateinamerika bedeuten. Die Teilnehmenden erkennen anhand konkreter Beispiele größere Zusammenhänge und suchen nach Alternativen sowie eigenen Handlungsmöglichkeiten. Sie lernen so, aus der Perspektive der Menschen in Lateinamerika, die globale Dimension von Klimawandel und Umweltkonflikten zu verstehen.
 
 

 
Bestellmöglichkeiten: Das Werkheft Was sind schon zwei Grad mehr?! Klimawandel und Umweltkonflikte inklusive Material-DVD kann beim Informationsbüro Nicaragua e. V. für eine Schutzgebühr von 5 € zuzüglich 1 € für Verpackung und Versand (innerhalb der EU zuzüglich 3,50 € für Verpackung und Versand) bestellt werden. Bitte nutzen Sie dafür das Kontaktformular oder schicken Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wenn Sie Interesse an einer Durchführung der Workshops durch das Informationsbüro Nicaragua e. V. haben, setzen Sie sich gerne Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


 
 
 
Weitergehende Informationen finden Sie hier:
 
 



Ermöglicht wurde das Bildungslabor Lateinamerika durch die finanzielle Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.
 
 
 
 
 
 
logo_suelogo_bmz

 

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Zusätzliche Informationen